Willkommen in der Ev. Kirchengemeinde Witzenhausen!

Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Witzenhausen.

Wir informieren Sie gerne über unser buntes und vielfältiges Gemeindeleben.

Ob Sie sich über die Gottesdienstzeiten orientieren oder in einem unserer musikalischen Ensembles mitwirken möchten, ob Sie Kontakt zur Jugendgruppe oder zum Altentreff suchen, oder ob Sie einen Gesprächspartner brauchen - diese Seiten sollen es Ihnen erleichtern, Kontakt aufzunehmen ...

Die Jahreslosung 2016

 

 

Gott spricht:

Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

 

 

Jes. 66, Vers 13

 

 

Der Aktuelle Spendenstand für den Umbau des Corvinushauses

war am 13. Mai 2016 :

 

 

35.544,18 €

 

 

Wir danken allen Spendern ganz herzlich und hoffen auf weitere Spenden, um den Abstand zum Spendenziel schnell verkleinern zu können.

 

 

Wenn Sie spenden möchten:

 

Zahlungsempfänger:           Ev. Kirchengemeinde KKA ESW-WIZ

IBAN:                                    DE20 5225 0030 0050 0023 28

BIC:                                      HELADEF1ESW

Verwendungszweck:            Spende Umbau Corvinushaus 2015

                                             Spendertafel:   JA / NEIN

 

 

Zum Spendenaufruf und Infos über den Umbau

Schaufenster

    

Ökumenischer Gottesdienst am Himmelfahrtstag auf dem Burgberg

Am 12. April 2016 wurde in einem feierlichen Gottesdienst  der neue Diakoniepfarrer für die Kirchenkreise Witzenhausen und Eschwege, Dr. Lothar Kilian, in sein Amt eingeführt

Eine neue Linde steht am Kirchplatz

Am Palmsonntag wurde nach dem Familiengottesdienst im Beisein der Bürgermeisterin und der Kindergottesdienst-Kinder auf dem Kirchplatz eine Linde gepflanzt. Dieser Baum ist ein Ersatz für eine alte, morsche Linde, die letztes Jahr gefällt werden musste.

Passionsoratorium "Der Tod Jesu" von Carl Heinrich Graun

Am Palmsonntag, dem 20. März 2016, 18.00  wurde in der Liebfrauenkirche in
Witzenhausen das Passionsoratorium von Carl Heinrich Graun „Der Tod Jesu“ für Chor, Solisten und Orchester erstmalig aufgeführt.

Es sangen und spielten die Kantorei der Liebfrauenkirche, Friederike Webel
(Sopran),  Peter Koppelmann (Tenor und vertretungsweise den Baritonpart)  und das Concertino Göttingen unter der Leitung von Christopher Weik.

 

Was muss das für ein Werk sein, das fast ein Dreivierteljahrhundert regelmäßig Karfreitag für Karfreitag von der Berliner Singakademie aufgeführt wurde? Carl Heinrich Grauns (1704-1759) Passionsoratorium, uraufgeführt 1755 im Berliner Dom, war derart erfolgreich, dass ihre Aufführungen allein in Berlin weit über 100 000 Besucher zählten. Kein anderes Passionsoratorium hat je eine gleiche Bedeutung erlangt. Die Bach´schen Passionen, die dem Werk in der Gunst des Publikum ab 1830 den Rang abliefen, erreichten nicht mehr diese Zuhörermassen.

Die lang andauernde Popularität kann man heute wieder nachvollziehen, berührt Grauns Komposition das Empfinden auch des heutigen Zuhörers ganz
unmittelbar. Groß ist die Palette musikalischer Technik wie musikalischen Ausdrucks – von der archaisch anmutenden, im alten Stil streng durchgeführten Doppelfuge für Chor über ausdrucksvolle Arien im zu Grauns Zeit im Aufblühen befindlichen galanten Stil bis hin zur opernhaft-überschäumend jubelnden Tenorarie.

 

Unsere Projekte

Familienskifreizeit, Jungbläserausbildung, Oekumenisches Kinderhaus, Kindergottesdienstausflug, Projekttage für Konfirmanden ... Lesen Sie mehr über unsere Arbeit und informieren Sie sich.

Gruppen und Kreise

Gruppen und Hauskreise mit unterschiedlichen Interessen treffen sich regelmäßig in der Gemeinde. Orientieren Sie sich hier.